DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Gastvortrag

Wie entstehen Fernsehmarken und TV-Formate?

Andreas Bartl, Medienmanager und ehemaliger Geschäftsführer der ProSieben Sat.1 Media AG, ist am 19. November 2012 zu Gast an der Hochschule der Medien (HdM). In seinem Vortrag beschreibt er, wie Fernsehmarken und Fernsehformate entstehen und geführt werden.

Bartl fing im Anschluss an seine Studienzeit in München (Amerikanistik, Kommunikationswissenschaften und Politologie) als freier Mitarbeiter für ProSieben an. Nach zehn Jahren als stellvertretender Programmdirektor  wechselte Bartl zum Schwestersender Kabel1. Dort übernahm er für sechs Jahre die Geschäftsführung und kehrte anschließend wieder zu ProSieben zurück. Bis März 2012 war Bartl ,,Managing Director German Free TV'', also Chef von ProSieben, Sat1, Kabel1 und N24. Unter der Führung Bartls entstanden einige der erfolgreichsten Sendeformate der vergangenen Jahre, darunter etwa "Germany's next Topmodel" oder "Schlag den Raab".

Der Vortrag am 19. November um 18 Uhr findet hochschulöffentlich im Rahmen des "Stufe Formatlab" statt. Dabei handelt es sich um ein Masterprojekt, in dem sich Studierende Gedanken über zukünftige Fernsehformate und die Zukunft des Fernsehens machen. Andreas Bartl wird in seinem Vortrag aus seiner reichhaltigen praktischen Erfahrung über die Führung von Medienmarken, die Entwicklung von neuen Formaten und über die zukünftigen Entwicklungen des Fernsehens sprechen.

Wann?
19. November 2012, 18.00 Uhr

Wo?
Raum 056, Hochschule der Medien, Nobelstr. 10, 70569 Stuttgart

VERÖFFENTLICHT AM

15. November 2012

KONTAKT

Prof. Dr. Michael Müller

Medienwirtschaft

Telefon: 0711 8923-2295

E-Mail: muellermi@hdm-stuttgart.de

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren