DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

European Business Masters Cup

Unternehmensschmiede Rathaus

Beim internationalen Planspielwettbewerb European Business Masters Cup (EBMC) lernen Studierende aus ganz Europa, ein fiktives Unternehmen durch Köpfchen und Taktik zum Erfolg zu führen. Das Finale findet am 27. und 28. Februar 2014 im Stuttgarter Rathaus statt. Das Startup Center der Hochschule der Medien (HdM) veranstaltet den Wettbewerb gemeinsam mit dem Finanz- und Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg und der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt.

Die Finalisten des aktuelles Wettbewerbs

Die Finalisten des aktuelles Wettbewerbs

Das EBMC-Finale wird am 27. Februar 2014 um 9 Uhr im Rathaus Stuttgart (Großer Sitzungssaal) eröffnet. Die Siegerehrung findet am 28. Februar ab 18 Uhr im PEOPLE in der Eichstraße statt. Die Auszeichnungen verleihen Arndt J. Upfold, stellvertretender Leiter der Initiative für Existenzgründung und Unternehmensnachfolge ifex im baden-württembergischen Finanz- und Wirtschaftsministerium, und HdM-Rektor Prof. Dr. Alexander W. Roos.

Fünfte Runde

Der Planspielwettbewerb findet bereits zum fünften Mal statt. Für das Finale hatten sich zwischen September 2013 und Februar 2014 in mehreren nationalen Vorrunden an Universitäten in England (Birmingham City University), Schottland (University of Abertay, Dundee Business School), Österreich (Johannes Kepler Universität Linz), Deutschland (HdM Stuttgart) und Ungarn (Budapest College of Communication and Business) insgesamt 23 Studierende qualifiziert.

Gemischte Mannschaften

Bei der Endausscheidung übernehmen die international zusammengesetzten Studierenden-Teams in einer computerbasierten Unternehmenssimulation einen Hersteller im Bereich der erneuerbaren Energien. Über vier simulierte Betriebsjahre hinweg versuchen die Studierenden, mit ihren Entscheidungen die Marktführerschaft ihres Unternehmens gegen die konkurrierenden EBMC-Teams zu erringen. Darüber hinaus entwickeln sie neue Geschäftsideen im Bereich Green Economy und zeigen Strategien auf, wie ihr Unternehmen in einem neuen Geschäftsfeld Fuß fassen kann. Die Ergebnisse präsentieren sie vor einer Jury. Das Team, das die besten wirtschaftlichen Entscheidungen trifft, gewinnt. Dabei zählen nicht nur Kennzahlen, sondern auch Kreativität und überzeugendes Präsentieren. So eignen sich die Studierenden auf spielerische Weise unternehmerisches Denken und Präsentations- und Kreativtechniken an.

Kernbaustein Entrepreneurship Education

Für HdM-Rektor Roos ist das EBMC-Finale 2014 ein gelungenes Kooperationsprojekt zwischen Stadt und Hochschule: „Für die HdM stellt die Entrepreneurship Education einen Kernbaustein im Bereich Existenzgründung dar. Hier arbeiten wir unter anderem im i.e. SMART-Projekt eng mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Stuttgart zusammen und entwickeln gemeinsam neue, attraktive Weiterbildungsangebote für potenzielle Gründerinnen und Gründer."

Die EBMC-Endrunde ist ein Resultat des i.e.SMART-Projekts. Darin engagieren sich die Regionen Modena, Veneto, Wien, Budapest, Bratislava, Prag und Stuttgart. Ziel ist die nachhaltige Etablierung neuer transnationaler Geschäftsideen sowie die Stärkung der Innovationsfähigkeit und der Erhalt von Arbeitsplätzen. Das Projekt wird gefördert durch das Zentraleuropaprogramm der Europäischen Union und kofinanziert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (ERDF). Gäste sind herzlich willkommen.

VERÖFFENTLICHT AM

20. Februar 2014

KONTAKT

h.c. Dr. Hartmut Rösch

Startup Center

Telefon: 0711 8923-2118

E-Mail: roesch@hdm-stuttgart.de

DATEIANHÄNGE

Lesen Sie auch

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren