DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

FKTG-Vortrag

Moiré-Problem entschärfen

Viele digitale Fotokameras können heute auch Videos in hoher Qualität aufzeichnen. Doch bewährte Aufnahme- und Bildverarbeitungsvorgänge, die für Fotoaufnahmen entwickelt wurden, genügen den Anforderungen der Videoaufnahme nicht. Bildfehler sind oft die Folge, insbesondere Graustufen- und Farb-Moiré stellen ein großes Problem dar. Moiré entsteht durch feine Strukturen im Bild und wird vom Betrachter als besonders störend empfunden.

Wie man das Problem entschärft, verrät Verena Ecker, Absolventin der Hochschule der Medien (HdM) am 8. April 2014 um 15.30 Uhr bei einem Vortrag der Regionalgruppe Stuttgart der Fernseh- und Kinotechnischen Gesellschaft (FKTG) e.V.. Im SWR-Funkhaus spricht sie über "Die Moiré-Problematik bei digitalen Fotokameras mit Videofunktion".

Beispielaufnahmen und Testfahrten eines Roboters

Im Rahmen des Vortrags stellt Ecker eine praxisorientierte Methode zum Vergleich von digitalen Fotokameras mit Videofunktion bezüglich des Auftretens von Moiré-Erscheinungen vor. Für einen Motion-Control-Roboter wurden reproduzierbare Testfahrten programmiert. Neben der Vorgehensweise bei der Entwicklung des Testverfahrens zeigt sie auch Beispielaufnahmen aktueller Kameras. Digitalen Fotokameras werden auch professionellen Filmkameras gegenüber gestellt.

Wann?
Dienstag, 8. April 2014, 15.30 Uhr

Wo?
Funkhaus des SWR, Studiosaal, Neckarstraße 230, 70190 Stuttgart

Alisa Augustin

FKTG

Die Fernseh- und Kinotechnische Gesellschaft (FKTG) gehört zu den ältesten Technikverbänden Deutschlands. Sie hat derzeit rund 1900 Mitglieder. Die FKTG will Ingenieuren und Technikern, die in der Fernseh- und Filmbranche tätig sind, sowie interessierten Wissenschaftlern eine Basis zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch bieten. Dazu bieten neun Regionalgruppen Vorträge, Seminare und Tagungen an. Leiter der Regionalgruppe Stuttgart sind Hartmut Lehmann, Abteilungsleiter beim Südwestrundfunk (SWR), und Axel Hartz, Professor an der Hochschule der Medien in Stuttgart.

VERÖFFENTLICHT AM

01. April 2014

KONTAKT

Prof. Axel Hartz

Audiovisuelle Medien

Telefon: 0711 8923-2201

E-Mail: hartz@hdm-stuttgart.de

Lesen Sie auch

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren