DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

TV-Trend

Mit Nacktdating zum Partner

Seit Anfang März sorgt die neue Kuppelshow „Adam zkt Eva" (zu Deutsch: „Adam sucht Eva") des TV-Senders RTL 5 in den Niederlanden für Aufsehen. Der Unterschied zu den üblichen Blank-Zieh-Attacken in TV-Shows liegt darin, dass Nacktheit hier Pflicht ist. Die Singles treten sich auf einer tropischen Insel im Pazifischen Ozean gegenüber wie Gott sie schuf, mit dem Ziel einen Partner zu finden.

"Adam zkt. Eva" läuft immer mittwochs um 20:30 Uhr beim niederländischen Privatsender RTL 5. © RTL5 / Adam zkt. Eva
Die Reise zum Garten Eden gestaltet sich beschwerlich: Die Kandidaten reisen getrennt voneinander auf einem Floss an. Nachdem sie sich ihrer Kleidung entledigt haben, müssen sie die restlichen Meter zum Strand schwimmen. Dort angekommen, steht zuerst eine Wanderung an, denn die Kandidaten werden an unterschiedlichen Orten ausgesetzt. Ein Filmteam des Produzenten „Eyeworks" begleitet die Teilnehmer und filmt diese bei ihrem ersten Zusammentreffen, der Suche nach Kokosnüssen oder beim Aufbau eines Lagers. Bei den gemeinsamen Arbeiten lernen sich die Singles besser kennen und womöglich auch lieben - alles nackt natürlich.

Wählen zwischen Rivalen

Um das Ganze spannender zu gestalten, kommt ab der zweiten Hälfte der Show ein weiterer nackter, liebestoller Single hinzu. Am Ende muss sich Eva für einen Adam entscheiden oder ein Adam für eine Eva. Später treffen die Kandidaten dann angezogen im Luxushotel aufeinander zum ersten Date. Im Pressebersicht des TV-Senders RTL 5 zufolge, geht es dem Sender um die inneren Werte: "Die Kandidaten müssen ohne materialistische Reize, wie Make-Up, Aftershave und Kleidung und nur mit ihrer natürlichen Schönheit und ihrem Charme überzeugen." Versüßt wird ihnen der Verzicht auf Textil mit Preisgeldern in Höhe von 60.000 Euro.

Wie wird unsere Kommunikation beeinflusst, wenn wir völlig nackt sind?

„Es fallen kulturelle Aspekte der bürgerlichen Gesellschaft und ihrer Kleidung weg. Die Einschätzung der kulturellen Situation, dem gesellschaftlichen Rang oder dem Bildungsgrad des möglichen Partners.", meint Professor Franco Rota, Prorektor der Hochschule der Medien und Professor für Kommunikationstheorie. „Das heißt, die Kommunikation wird auf ein Niveau der Gleichen unter Gleichen reduziert und kommt einem Experiment nahe. Vermutlich wird sie dadurch authentischer, unverfälschter, man kämpft mit den gleichen Waffen. Ob dieser Naturzustand allerdings kommunikativer ist, darüber scheiden sich die Geister."

Nackte Tatsachen auch bald bei uns

Bei der Bildzeitung läuft derzeit eine Abstimmung, ob eine ähnliche Sendung hier in Deutschland ausgestrahlt werden soll. 55% Prozent der knapp 29.000 Teilnehmer sprechen sich dafür aus. Der Medienexperte Joe Groebel sieht in der Sendung Potenzial, wie er dem Schweizer Blatt „20 Minuten" erzählt: "Es gibt viele unbekannte Größen, die eine Sendung erfolgreich machen. Mittels Schnitt oder Dramaturgie kann viel Spannung erzeugt werden. Ich hätte vor zehn Jahren auch niemals gedacht, dass das Dschungelcamp so erfolgreich wird." Der TV-Sender RTL plant hierzulande bereits eine ähnliche Version dieser Kuppelshow.

Quellen:
www.spiegel.de
www.bild.de
www.wuv.de
www.huffingtonpost.de
www.20min.ch
www.rtl.nl

Sina-Catharina Voigt

VERÖFFENTLICHT AM

19. April 2014

KONTAKT

Prof. Dr. Franco Rota

Werbung und Marktkommunikation

Telefon: 0711 8923-2001

E-Mail: rota@hdm-stuttgart.de

WEITERFÜHRENDE LINKS

RTL 5 Adam zkt Eva

Lesen Sie auch

ARCHIV

Medienwelt
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren