DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Hochschule der Medien

Die Alumni der HdM, Teil 25

Das Radio als roter Faden

Pierre Seidel hat sein Studium an der Hochschule der Medien (HdM) vor zehn Jahren abgeschlossen. Nach dem Diplom-Studium Informationsmanagement folgte das passende Aufbaustudium in Informationswirtschaft. Heute ist er Projektleiter im Popbüro Region Stuttgart, eine Einrichtung, die die regionale Musikszene fördert.

HdM-Alumnus Pierre Seidel (Foto: privat)

HdM-Alumnus Pierre Seidel (Foto: privat)

Bereits in der Studienzeit setzte Pierre Seidel sein Interesse für Musik und Medien in die Tat um und arbeitete bei verschiedenen Radiosendern wie Antenne 1 oder Energy. Sein Masterstudium nutzte er für den Aufbau des Hochschulradios Stuttgart, wo er später auch als Chefredakteur arbeitete. Anschließend wechselte der Sänger einer Heavy-Rock-Band zum Popbüro Region Stuttgart und ist dort seit 2008 als Projektleiter für den Bereich Musik- und Medienwirtschaft tätig. Das Popbüro arbeitet an der Schnittstelle von Wirtschaft, Kultur und Jugend und ist ein gemeinsames Angebot der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH und der Stuttgarter Jugendhaus gGmbH mit Unterstützung des Kulturamtes der Stadt Stuttgart.

Pierre Seidel berät unter anderem Musiker und Musikschaffende, ist für die Koordination des Landesverbands der Popbüros Baden-Württemberg zuständig und engagiert sich für die Zusammenführung der Medien- und Musikwirtschaft. Er bringt die Nachwuchsmusiker ins Radio oder live auf die Bühne, wie etwa bei dem landesweiten Bandförderpreis Play-Live.

Alumni-Sprechstunde mit ...

Name: Pierre Seidel
Alter: Born in the rockin‘ late 70s.

Studiengänge an der HdM: Informationsmanagement (Diplom), Informationswirtschaft (Master)
Jahre der Studienabschlüsse: 2003 / 2005
Themen der Abschlussarbeiten: Das erfolgreiche U.S. amerikanische Formatradio (Diplomarbeit) und der Aufbau einer Hörfunkredaktion am Beispiel von Horads (Masterthesis).

Stationen nach der HdM: Projektleiter bei der Acom WGS Werbeagentur, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule der Medien, Projektleiter beim Popbüro Region Stuttgart

Berufsbezeichnung: Projektleiter für den Bereich Musik- und Medienwirtschaft

HdM: Wie war Ihr letzter Tag als HdM-Student?
Pierre Seidel: Kurz, feucht und fröhlich.

HdM: Wie war der erste Tag nach dem Abschluss?
Pierre Seidel: Träge, trocken und tranig?

HdM: Wo haben Sie in der HdM am liebsten studiert?
Pierre Seidel: Überall, wo man mich haben wollte.

HdM: Wie sieht ihr heutiger Arbeitsplatz aus?
Pierre Seidel: Minimalistisch, medial und musikalisch.

HdM: Wie fing ein typischer HdM-Tag bei Ihnen an?
Pierre Seidel: Aufwachen, aufstehen, Pipi machen, duschen.

HdM: Was machen Sie heute als erstes, wenn Sie anfangen zu arbeiten?
Pierre Seidel: Aufwachen, aufstehen, Pipi machen, duschen.

HdM: Wer war Ihr Lieblingsprof an der HdM und warum?
Pierre Seidel: In der ganzen Zeit gab es viele sehr gute Professoren. In sehr guter Erinnerung ist mir Prof. Dr. Wolfgang von Keitz geblieben. Er war einfach ehrlich und ist mit einer positiven Einstellung durchs Leben gegangen. Zudem hat er das Potenzial seiner Studenten erkannt.

HdM: Welche Vorlesung ist Ihnen am meisten hängen geblieben und warum?
Pierre Seidel: Rechnungswesen bei Prof. Dr. Alexander Roos. Es blieb das einzige Fach, in der ich in der Klausur einmal durchgefallen bin.

HdM: Was würden Sie anders machen, wenn Sie noch einmal Student wären?
Pierre Seidel: Eigentlich nichts.

Ann-Katrin Wieland

VERÖFFENTLICHT AM

23. Februar 2015

WEITERFÜHRENDE LINKS

www.popbuero.de

Lesen Sie auch

ARCHIV

Netzwerk
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren