Artikel

Smart-TV - ein interdisziplinärer Überblick

Smart-TV, bisweilen auch als Hybrid-TV bezeichnet, ist der große neue Trend im Bereich der Consumer Electronics – sagt zumindest die Industrie, die die neuartigen "intelligenten" Fernsehgeräte mit Internetanschluss herstellt. Sicher ist, dass diese technische Innovation mit ihrer vielschichtigen Konvergenz die bisherige Art dessen, was wir heute "Fernsehen" nennen, stark verändern kann. Es zeichnen sich nicht bloß neue Formen der Bewegtbildnutzung und Medienrezeption ab, sondern Smart-TV dürfte auch traditionelle Konzepte in Wirtschaft, Recht, Politik und Gesellschaft vor große Herausforderungen stellen.

Die HdM-Professoren Patrick Godefroid, Tobias Keber, Boris A. Kühnle und Oliver Zöllner, allesamt im Studiengang Medienwirtschaft tätig, haben für die Fachzeitschrift "MedienWirtschaft" einen Übersichtsartikel verfasst. Er zeigt die technischen, wirtschaftlichen, juristischen und soziologischen Perspektiven des Smart-TV auf. Die Autoren kommen in ihrem Beitrag zu folgenden Schlüssen:

• In technischer Hinsicht sind die größten Herausforderungen derzeit in konzeptionellen und gestalterischen Handlungsfeldern zu finden, die die Frage bedingen, wie erfolgreiche hybride Fernsehangebote aussehen und funktionieren können.

• Aus wirtschaftlicher Perspektive bleibt festzuhalten, dass Smart-TV eine neue Wertschöpfungsstruktur nach sich ziehen wird. Für die bisherigen Marktteilnehmer – insbesondere für TV-Veranstalter – bietet das neue Fernsehen vor allem die Chance auf eine Erweiterung des Leistungs- und Erlösportfolios.

• Die rechtlichen Rahmenbedingungen des stark konvergenten Smart-TV bedürfen einer Anpassung. Die zentrale Weichenstellung für eine zeitgemäße Medienregulierung, die auch auf Smart-TV ausgerichtet ist, muss auf europäischer Ebene erfolgen, speziell durch die Richtlinie über audiovisuelle Mediendienste.

• Mit Blick auf gesellschaftliche Auswirkungen hat Smart-TV das Potenzial, die bisherigen Rezeptionsmodi von Fernsehangeboten aufzulösen. Mit einer nunmehr möglichen permanenten Protokollierung des Nutzerverhaltens sind Innovationen in der Publikumsforschung absehbar, aber auch neue Herausforderungen für den Datenschutz.

Patrick Godefroid / Tobias Keber / Boris A. Kühnle / Oliver Zöllner: Smart-TV – ein interdisziplinärer Überblick. In: MedienWirtschaft, 10. Jahrgang (2013), Heft 3, S. 26-37.



Autoren

Name:
Prof. Dr. Tobias Keber  Elektronische Visitenkarte
Forschungsgebiet:
Internationale Aspekte des Rechts der Neuen Medien; Regulierung und Internet; Digitale Ethik
Funktion:
Professor
Lehrgebiet:
Medienpolitik; nationales, europäisches und internationales Medienrecht; Grundlagen Recht; Urheberrecht; Datenschutzrecht; Wissenschaftliches Arbeiten und Texten; Präsentationstechniken
Studiengang:
Medienwirtschaft (Bachelor, 7 Semester)
Fakultät:
Fakultät Electronic Media
Raum:
224, Nobelstraße 10 (Hörsaalbau)
Telefon:
0711 8923-2718
Homepage:
www.rechtsanwalt-keber.de
Tobias Keber

Name:
Prof. Dr. Boris Kühnle  Elektronische Visitenkarte
Forschungsgebiet:
- Performance Management in der Medienbranche - Ökonomische Bedingungen und Bedeutung der Medien- und TIME-Branche (z.B. Branchenanalysen, Standortforschung)
Funktion:
Studiendekan Medienwirtschaft (Bachelor), Medienwirtschaft (Bachelor, 7 Semester)
Lehrgebiet:
Professor für Medienwirtschaft und Finanzmanagement in TIME-Märkten Schwerpunkte: - Medienwirtschaft - Verlagsmanagement und Konvergenz - Controlling, Management Accounting - Internationale Finanz- und Medienmärkte - New Business und Gaming
Studiengang:
Medienwirtschaft (Bachelor, 7 Semester)
Fakultät:
Fakultät Electronic Media
Raum:
221, Nobelstraße 10 (Hörsaalbau)
Telefon:
0711 8923-2246
Telefax:
0711 8923-2206
E-Mail:
kuehnle@hdm-stuttgart.de
Boris Kühnle

Name:
Prof. Dr. Oliver Zöllner  Elektronische Visitenkarte
Forschungsgebiet:
Empirische Medienforschung, Soziologie der Medienkommunikation, Digitale Ethik, Public Relations, Public Diplomacy, Nation Branding
Funktion:
Professor
Lehrgebiet:
Medien-, Publikums- und Marktforschung, sozialwissenschaftliche Methodenlehre, Soziologie der Medienkommunikation, Digitale Ethik, Public Relations, internationale Kommunikation, Hörfunkjournalismus
Studiengang:
Medienwirtschaft (Bachelor, 7 Semester)
Fakultät:
Fakultät Electronic Media
Raum:
216, Nobelstraße 10 (Hörsaalbau)
Telefon:
0711 8923-2281
Telefax:
0711 8923-2206
E-Mail:
zoellner@hdm-stuttgart.de
Homepage:
http://www.digitale-ethik.de
Oliver Zöllner

Eingetragen von

Name:
Prof. Dr. Oliver Zöllner  Elektronische Visitenkarte


Mehr zu diesem Autor