Aufsatz

Wissenschaft im Podcast

'Digitalisierung und Selbstbestimmung' zum Nachhören

Wissenschaft sucht ihr Publikum - und findet es längst nicht mehr nur über gedruckte Medien, wie Vowe (2016) verdeutlicht. Video- und Audio-Podcasts sind ein zunehmend populärer Weg, interessierte Zielgruppen anzusprechen und ihnen die Rezeption auch wissenschaftlicher Informationen außerhalb der klassischen Lesesituation zu ermöglichen.

Ein schönes Beispiel: Die "Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen" (FSF) e.V. - eine als privater Verein organisierte Einrichtung des Jugendmedienschutzes in Trägerschaft privater Bewegtbildanbieter - gibt neben ihrer Gutachter- und Prüftätigkeit auch die Fachzeitschrift tv diskurs heraus. Ausgewählte Beiträge der Zeitschrift werden als Podcast eingesprochen und stehen anschließend in Ergänzung zur Printausgabe zum Anhören und zum Download zur Verfügung.

Jüngst veröffentlicht wurde die Podcast-Version (MP 3, ca. 13 Minuten) von Oliver Zöllners Fachartikel in tv diskurs (Heft 1/2016) zur Frage nach der Selbstbestimmung des Menschen im digitalen Zeitalter (vgl. auch die Zusammenfassung mit weiterführenden Hinweisen im HdM-Science-Portal). Der Beitrag geht davon aus, dass es nicht zuletzt Algorithmen seien, "die als Betriebsmittel der digitalisierten Gesellschaft die Selbstbestimmung des Menschen beeinflussen und einschränken." Am Ende dieser Entwicklung, so Zöllner, könnte "eine Einschränkung der Individualität des Menschen" stehen, verbunden mit einem Übergang zu einem neuen sozialen Modell des Menschen: dem "relationalen Selbst", wie es der Medienethiker Charles Ess nennt.

Der Podcast wurde von Jörg Wagner und Vera Linß eingesprochen. Prof. Dr. Oliver Zöllner lehrt Medienforschung, Mediensoziologie und Digitale Ethik und ist einer der drei Leiter des Instituts für Digitale Ethik (IDE) an der Hochschule der Medien Stuttgart.


Weiterführende Literatur zu neuen Formen der Wissenschaftskommunikation:

Vowe, Gerhard (2016): Wissenschaftskommunikation 2.0? Fachzeitschriften in der Online-Welt. In: Publizistik, 61. Jahrg., Nr. 1, S. 51-72.


Erschienen in:

tv diskurs, 20. Jahrg., Heft 75 - Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) - Medienarchiv
Auf den Seiten: 22-25
Autoren: Zöllner, Oliver
Hrsg.: Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF)
Erscheinungsjahr: 2016
Verlag: UVK
Ort: Konstanz

Weiterführende Links:
Link zum Podcast und Printbeitrag


Autoren

Name:
Prof. Dr. Oliver Zöllner  Elektronische Visitenkarte
Forschungsgebiet:
Empirische Medienforschung, Soziologie der Medienkommunikation, Digitale Ethik, Public Diplomacy, Nation Branding
Funktion:
Professor
Lehrgebiet:
Medien-, Publikums- und Marktforschung, sozialwissenschaftliche Methodenlehre, Soziologie der Medienkommunikation, Digitale Ethik, Public Relations, Public Diplomacy, Nation Branding, Hörfunkjournalismus
Studiengang:
Medienwirtschaft (Bachelor, 7 Semester)
Fakultät:
Fakultät Electronic Media
Raum:
216, Nobelstraße 10 (Hörsaalbau)
Telefon:
0711 8923-2281
Telefax:
0711 8923-2206
E-Mail:
zoellner@hdm-stuttgart.de
Homepage:
http://www.media-research.eu
Oliver Zöllner

Eingetragen von

Name:
Prof. Dr. Oliver Zöllner  Elektronische Visitenkarte


Mehr zu diesem Autor